Eva Philipp, Jahrgang 1965

Geboren und aufgewachsen bin ich in Wien, seit 1991 lebe ich in der Schweiz.

Erstausbildung / Hauptberuf: Chemikerin, Fachbereich Lebensmittelchemie.
Von Oktober 2020 bis Februar 2022 war ich selbständig als Bed & Breakfast-Gastgeberin, Freelancerin und Tantra-Masseurin, seit März 2022 bin ich wieder zurück im ursprünglichen Beruf mit einer 4- bis 5-Tage-Woche.

Einen "spirituellen Namen" habe ich nicht und würde einen solchen auch nicht verwenden. Für so was bin ich als Naturwissenschaftlerin zu bodenständig. 

Du wist mich üblicherweise sehr natürlich antreffen: ungeschminkt, in Haus- oder Strassenkleidung, mit einigen Extrakilos auf dem Körper, die zu mir gehören. 

Mein Weg zum Tantra:

1988 - 1994 
Einstieg ins Thema über Literatur von Margo Anand, Mantak Chia, Osho.

2008        
Seminar "Herzenlust - Lieben lernen und die tantrische Kunst des Seins" bei Saleem Matthias Riek in Ermatingen (CH)

Ab 2019
Praktische Ausbildung 




Ausbildung zur Tantra-Masseurin bei Sexological Bodywork, Zürich:

2019: Einführungskurs Tantra-Massage
2021: Yoni-Massage - Intimmassage der Frau
2021: Die Essenz der tantrischen Massage
2021: Beckenboden- und Analmassage
2021: Mobilisationen, Stretchings, dynamische Tantra-Massage
2021: Tantra-Massage Aufbaukurs

Kurse und Coaching bei Roger Spiess, Zürich:
2020: Privatcoaching Tantra-Massage, therapeutische Aspekte
2020 und 2021: Deep Love Slow Sex

Ausserdem:
2019: Tantramassage-Seminar "Amakido intim" bei Amakido Berührungskunst, Freiburg im Breisgau (D) 

2021: Ausbildung zur Kuscheltherapeutin mit Angeline Heilfort in Ermatingen (CH)

2021: Dynamisch-integrative Massage (DYMA) in der Wirkstatt Auboden, Brunnadern (CH)

2022: Body in Motion - Bewegung in der Massage mit Ingo Michaelis in Ermatingen (CH) und Nettetal (DE). Ja, ich habe diesen Kurs zwei Mal gemacht, weil er so grossartig war. :-)

2023: Body in Motion Aufbaukurs mit Ingo Michaelis in Berlin (DE).

Wieso Tantra?

Sexualität und Berührung sind seit langem zentrale Themen in meinem Leben und der Gedanke, Spiritualität und Sexualität zusammenzubringen, hat mich schon Anfang zwanzig fasziniert. Meine ersten Bücher zum Thema waren von Mantak Chia "Tao Yoga der Liebe" und "Tao Yoga der heilenden Liebe" und von Margo Anand (damals noch Margo Naslednikov) "Tantra - Weg der Exstase". Aber es hat seine Zeit gebraucht, bis sich die richtigen Türen öffneten, um auf diesen Weg zu gelangen.

Durch meine Ausbildung zur Tantra-Masseurin habe ich erlebt, wie tiefgehend und nährend achtsame, energetische Berührungen sind - für den Körper und für die Seele. Tantra verändert nach und nach das körperliche Empfinden, die innere Haltung, die geistig-seelische Wahrnehmung und den ganzen Menschen. Für mich stand fest, dass ich all das Schöne und Transformierende, das ich erfahren durfte und darf, weitergeben und andere daran teilhaben lassen will.